Projekt: Natur und Technik im Jubiläumsjahr – Bau und Inbetriebnahme eines Nistkastens mit Webcam und Sensorüberwachung

Projekttag mit Jugendlichen am 26. März 2016 im Feuerwehrgerätehaus Vaake

Der Projekttag begann morgens am 26. März 2016 um 9.00 im Feuerwehrgerätehaus in Vaake. Fünf Jugendliche waren der Einladung der Projektgruppe zum Bau von Nistkästen gefolgt. Leider konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht alle angemeldeten Jugendlichen teilnehmen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Michael Geselka startete Hermann-Josef Rapp mit einer Präsentation über die heimische Vogelwelt. Die Jugendlichen, die Betreuer und anwesende Gäste lauschten interessiert den Erklärungen über die in unserer Region anzutreffenden Vogelarten.

Nach der informativen Einführung folgte auf die Theorie der an diesem Projekttag wichtige Praxisteil. Mit Michael Geselka (Geselka Media, Internet-Kapelle) wurde die in den Nistkasten zu integrierende Computertechnik angesehen. In der Zwischenzeit bereiteten Claus Schellenberger (Tischlerei Schellenberger), Andreas Vollack (Fachwerkzentrum Andreas Vollack) und Knut Zierenberg (Vorsitzender Feuerwehrverein Vaake) den Bau der Nistkästen vor. Claus Schellenberger und Andreas Vollack hatten vor dem Projekttag bereits die Einzelteile der Nistkästen nach einer Vorlage von NABU auf Maß geschnitten und entsprechend vorbereitet. Knut Zierenberg erstellte eine Montagehalterung, die den Einplatinencomputer und die Kamera aufnehmen sollte.

Unter Anleitung von Tischlermeister Claus Schellenberger und Zimmermeister Andreas Vollack schliffen die Jugendlichen Ihre Bauteile ab und bohrten Löcher für die Schrauben, die zur Montage später notwendig waren. Zusätzlich zu den Nistkästen, die am Ende des Tages von den Jugendlichen mitgenommen werden durften, wurde ein Nistkasten für die Webcam und die Sensoren vorbereitet. Währendessen die Holzarbeiten durchgeführt wurden, konnten die elektronischen Bauteile für die Lichtschranke mit Anschlusskabeln versehen werden. Hierzu kam ein Lötkolben und ein Heißluftfön zum Einsatz. Die benötigten Bauteile wurden auf einem Experimentier-Board aufgesteckt und mit dem Einplatinencomputer verbunden. Gemeinsam mit den Jugendlichen wurde die Kamera in Betrieb genommen und ein Script zur Übertragung der Bilder auf einen Server in einem im Internet stets erreichbaren Server erstellt. Außerdem wurde ein Programm für die Auswertung der Lichtschranke geschrieben, die im späteren Betrieb die Zahl der Flugbewegungen durch das Einflugloch registrieren sollte.

Knut Zierenberg, Andreas Vollack und Claus Schellenberger kümmerten sich um die Montage der Kabel am Webcam-Nistkasten.

In der Mittagszeit wurden uns vom Ristorante Pizzeria da Giuseppe zwei Familienpizzen geliefert, die von den Jugendlichen sprichwörtlich inhaliert wurden. Die Getränke hatte Günter Gerth vom örtlichen Betrieb Gerth's Fruchtsäfte bereit gestellt. Vielen Dank an die Nahrungslieferanten, die den Projekttag mit der Spende Ihrer Produkte zusätzlich unterstützt haben.

Ursprünglich sollte der Webcam-Nistkasten noch am Abend aufgehangen werden. Aufgrund einer Fehlfunktion der Lichtschranke konnte der Plan jedoch nicht realisiert werden. Nach langer Fehlersuche haben die Jugendlichen gegen 18.00 Uhr die Projekträume nach einem gemeinsamen Gruppenfoto mit den gefertigten Nistkästen verlassen. Schließlich fand der Projekttag am Samstag nach Karfreitag statt und mancher Jugendliche hatte sicher einen Besuch beim Osterfeuer geplant.

Erst nach einer intensiven Fehlersuche konnte ein Kabelbruch an einer Stelle ausgemacht werden, die man nicht vermuten konnte. Schließlich konnte der Nistkasten mit Webcam, Infrarot-Beleuchtung, Lichtschranke am Einflugloch und zwei Temperatursensoren in der Internet-Kapelle in Betrieb genommen werden.

Am 04. April 2016 versammelten sich Knut Zierenberg, Claus Schellenberger, Andreas Vollack, Willi Götze, Herman-Josef Rapp und Michael Geselka sowie leider als einziger Jugendliche an diesem Tag: Thore Janßen am geplanten Montageort des Nistkastens. Der Garten der Familie Fenner/Götze wurde wegen der vorhandenen Obstbäume ausgewählt. Zum Obstbaum wurde eine Verlängerunsgleitung verlegt, in dessen Anschlusskupplung das Netzeil des Einplatinencomputers eingesteckt wurde. Um die Übertragung via Internet durchführen zu können, wurde der Computer per WLAN mit dem Netzwerk der Familie Fenner verbunden. Nun sendet der verwendete Rechner einmal pro Minute ein neues Bild aus dem Nistkasten auf den Webserver hoch. Außerdem wird eine Log-Datei mit allen Daten der Lichtschranke alle 5 Minuten hochgeladen. Die Temperaturgrafiken werden alles 15 Minuten aktualisiert.

Abschließend möchten wir uns bei allen Helfern, Betreuern, den Jugendlichen sowie den beteiligten Reinhardshäger Firmen bedanken, die den Projekttag mit Ihrem Einsatz und ihrer Unterstützung möglich gemacht haben. Vielen Dank!

Zur Detail-Ansicht des Nistkastens NKRPI1 »

Nistkasten mit Abdeckung für die Technik. An der Seite des Kasten ist ein Raspberry Pi 3 installiert. Auf der Platine ist WLAN bereits implementiert."
Blick von oben in den Nistkasten. Unterhalb des Halteblechs ist die Kamera installiert. Unterhalb der Leiste oben sind Infrarot-LED montiert
Blick von oben in den Nistkasten. Unterhalb des Halteblechs ist die Kamera installiert. Unterhalb der Leiste oben sind Infrarot-LED montiert
Nistkasten-Gruppe: Michael Geselka, Willi Götze, Knut Zierenberg, Claus Schellenberger, Hermann-Josef Rapp, Andreas Vollack und vorne Thore Janßen
Nistkasten-Gruppe: Michael Geselka, Willi Götze, Knut Zierenberg, Claus Schellenberger, Hermann-Josef Rapp, Andreas Vollack und vorne Thore Janßen

Bildergalerie vom Projekttag am 26. März 2016

Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau
Projekttag Nistkastenbau

Bilder: Knut Zierenberg und Michael Geselka

Bildergalerie vom Aufhängen des Nistkastens am 04. April 2016

Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten
Aufhaengen Nistkasten

Bilder: Leon Geselka

Projektbeschreibung

Bau eines Nistkastens für einen heimischen Singvogel mit Kamera und Sensoren zur Messung von diversen Parametern. Der Bau soll mit Jugendlichen durchgeführt werden, die mit diesem Projekt unter geringem Zeitdruck lernen, Arbeitsgruppen zu bilden und mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen zum Projektziel zu gelangen.

Die Ergebnisse (Dokumentation, Bilder, Messergebnisse) werden auf der Webseite des Jubiläums (Nistkasten NKRPI1) präsentiert und während der Weseruferveranstaltung am 04. und 05. Juni 2016 von den Jugendlichen an einem Stand vor dem Haus der Familie Fenner (Am Weserufer 1) vorgestellt. Die Webcam überträgt minütlich Bilder aus dem Nistkasten auf die Webseite des Jubiläums, somit können wir alle Besucher der Webseite am Projekt teilhaben lassen. Anschlussprojekte werden stattfinden.

Handfertigkeiten im Umgang mit Holz, Elektronik und Computern werden erlernt und geübt. Außerdem sollen die Jugendlichen das Projekt selbst während der Weseruferveranstaltung präsentieren! Hier kann auf die naturwissenschaftlichen Aspekte sowie auf die Beschreibung der Technik eingegangen werden. Zeitraffer-Filme können gezeigt werden und der Nistkasten (evtl. von der Ferne) angesehen werden.

Teilnehmer

Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren (max. 8 Teilnehmer)
Am 26.03.2016 waren beim Projekttag dabei:

  • Ayke Bamberg
  • Sophie Geselka
  • Thore Janßen
  • Jonas Löser
  • Dominik Scholz

zuzüglich 3 Kinder und vier Erwachsene als interessierte Besucher

Unterstützer und Betreuer

Die Projektgruppe-Nistkasten möchte sich herzlich bei folgenden Betrieben aus Reinhardshagen bedanken:

Ort des Projektes

Der Bau der Nistkästen am 26.03.2016 fand im Feuerwehrgerätehaus in Vaake statt. Der gefertigte Webcam-Nistkasten wurde am 04.04.2016 im Garten der Familie Fenner (Am Weserufer 1) aufgehangen.

Technik

  • Raspberry Pi als Rechner für Datenerfassung, Speicherung und Kommunikation
  • Raspberry Pi Kamera NoIR für Bilder und Videos
  • Infrarot-Ausleuchtung (damit im dunklen Nistkasten auch Aktivitäten erkennbar sind)
  • Temperaturmessung (intern auf Nesthöhe sowie außerhalb)
  • Aktivitätsmessung (Lichtschranke am Flugloch zur Messung des Bewegungsverhaltens)
  • Raspberry Pi Netzteil 5V

Sensibilisierung und Motivation

  • Zusammenarbeit im Team
  • Einsatz von Holz, Elektronik und Informationstechnologie bei schneller Aussicht auf ein Ergebnis
  • Aufmerksam machen auf die heimische Vogelwelt (Vorstellung der heimischen Vogelwelt durch Herman-Josef Rapp)
  • Das Projektergebnis kann über einen langen Zeitraum präsent sein und Start einer Serie von Anschlussprojekten werden.

Information

Auf der Webseite von NABU sind Anleitungen zum Nistkastenbau vorhanden:

Zur Detail-Ansicht des Nistkastens NKRPI1

Kartenansicht

Position von Nistkasten NKRPI1:

Karte anzeigen

Dokumente zur Veranstaltung

Natur und Technik im Jubiläumsjahr: Bau und Inbetriebnahme eines Nistkastens mit Webcam und Sensorüberwachung
Präsentation: Einführung in die heimische Vogelwelt von Hermann-Josef Rapp



Berichte im Medienarchiv

Datum Quelle Beschreibung
26.04.2016 HNA Ausgabe Hofgeismar Bilder aus dem Vogelhaus - Jugendliche bauten während Projekt in Vaake Nistkasten mit Internetkamera
07.04.2017 HNA Ausgabe Hofgeismar Meisenbrut live im Netz
07.04.2017 HNA Ausgabe Hofgeismar Heiße Phase im Meisenhaus - Kohlmeise legt erstes Ei in Vaaker Webcam-Nistkasten - Jeder kann Nestbau verfolgen
08.04.2017 HNA Ausgabe Münden Nistkasten mit Webcam

Ausblick

Der Nistkasten NKRPI1 ist der Start eines geplanten Tierbeobachtungsnetzwerkes. Neben weiteren Möglichkeiten unsere heimischen Vögel bei der Aufzucht Ihrer Jungen zu beobachten, sind folgende weitere Kameras geplant:

  • Fledermaus-Webcam
  • Igel-Webcam
  • Maulwurf-Webcam
  • Fisch-Webcam

Der Aufbau der notwendigen Technik ist ein hervorragendes Beispiel, um z.B. Jugendlichen näher zu bringen, dass Computer und mobile Endgeräte nicht nur zum Spielen und Chatten genutzt werden können.

Kontakt

Haben Sie Interesse am Netzwerk teilzunehmen?
Möchten Sie mehr Informationen?
Möchten Sie selbst an einem Bauprojekt teilnehmen? (es werden Projekte für Jugendliche und Erwachsene angeboten, Gruppen, Schulklassen oder Einzelpersonen)
Haben sie Interesse an einem Bausatz für einen Webcam-Nistkasten?

Michael Geselka
Webseite: internet-kapelle.de

Hier geht es zum Kontaktformular