Schnitzen von Runkschen-Laternen am 07. November 2016

Wie früher: Laternen wurden nach historischem Vorbild aus Runkschen geschnitzt

Im Jahr 2016 sollte auch beim bevorstehenden Martinsumzug der Bezug zum Jubiläum von Vaake erkennbar sein. Die Herstellung von Laternen aus Runkschen (Runkelrüben oder Futterrüben genannt) wurde von den älteren Mitgliedern der Orga-Gruppe angesprochen. Den Jüngeren war dieser Brauch nicht mehr bekannt. Grund genug, zum Jubiläum ein gemeinsames Schnitzen von Runkschen zu organisieren.

Wo bekommen wir Futterrüben her?

Das war tatsächlich das größte Problem. Landwirte wurden um Hilfe gebeten. In der heutigen Zeit ist es nicht mehr üblich Futterrüben anzubauen. Mit vielen Gesprächspartnern musste der Unterschied zwischen Zucker- und Runkel-Rüben verdeutlicht werden. Viele Bekannte wurde befragt und schließlich wurden wir auf die Familie Hampe aus Hombressen aufmerksam gemacht. Zum Füttern Ihrer eigenen Tiere, pflanzt Familie Hampe Futterrüben an. Glücklicherweise wurden in diesem Jahr mehr Futterrüben geerntet als erwartet. Familie Hampe hat uns 100 von Ihren Rüben für unsere Schnitz-Veranstaltung abgeben können. Wir möchten uns herzlich hierfür bedanken.

Wie schnitzt man eine Runkschen-Laterne?

Das wußten nur noch die älteren Besucher. Helga Kauffeld aus Veckerhagen hat selbst mit Ihrem Opa vor einigen Jahrzehnten Laternen aus Runkschen hergestellt. "Der Kopf wurde mit dem Spaten abgetrennt" sagte sie zu Beginn der Schnitzaktivitäten. Vor der Veranstaltung wurden die Rüben mit einem Wasserschlauch und dem sanften Strahl eines Hochdruckreinigers grob abgewaschen. Für die "Feinreinigung" waren die "Schnitzer" selbst verantwortlich. Hierzu wurde eine Wasserwanne aufgestellt und Bürsten bereitgelegt.

Löffel, Messer oder Akku-Schrauber

Sicherlich stand früher nicht so ein großes Angebot an Werkzeugen zur Verfügung. Damals mussten wahrscheinlich die einfachsten Werzeuge, wie z.B. Messer genügen. Handwerklich geschickt gingen die Aktiven mit verschiedenem Werkzeug vor: Apfelschäler, Eiskugelschaber, Ausstecher, Stemmeisen, Löffel und Messer verschiedener Größen und Form wurden genutzt. Frank Küchmann ging sogar maschinell mit einem Akkuschrauber zum Aushöhlen der Rübe vor. Knut Zierenberg fräste zur Probe Rüben in windeseile mit der Dreckfräse des Hochdruckreinigers aus. Alle Beteiligten hatten Spaß beim Selbstschnitzen oder Zusehen. Beim Ausleben der eigenen Kreativität wurden keine Grenzen gesetzt. Ein Erste-Hilfe-Koffer war übrigens vorhanden. Zu unserer aller Beruhigung: Es hat sich niemand beim Schnitzen verletzt.

Laternen werden zum Martinsumzug gezeigt

Die erstellten Laternen sollen am Freitag, den 11. November 2016 ab 17.00 Uhr bei den Martinsumzügen in Vaake gezeigt und ausgestellt werden. Karla Köhler und Volker Vecera haben mehrere Laternen angefertigt. Sie möchten mit den Laternen eine Grundstücksmauer schmücken, an der ein Zug vorbei führt. Peggy Knöpfel hat Zusammen mit Teilen der Orga-Gruppe des Jubiläums eine "1150" in die Rüben geschnitzt. Wir freuen uns auf die Züge am Freitag und viele weitere kreativ gestaltete Laternen.

Vielen Dank

Herzlich bedanken möchten wir uns noch mal bei der Familie Hampe für die Futterrüben. Der Feuerwehrverein Vaake hat sich um die Säuberung der Rüben gekümmert, Tische unter dem Dreschschuppen aufgebaut und warme Getränke gegen freiwillige kleine Spenden bereitgestellt. Aktive vom VfL Veckerhagen und der Ev. Kirchengemeinde Vaake haben fleißig mitgeschnitzt. Herzlichen Dank, dass Ihr mitgemacht und maßgeblich zur Realisierung der Veranstaltung beigetragen habt.

Text: Michael Geselka
Bilder: Michael Geselka

Bildergalerie

Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen
Schnitzen von Runkschen-Laternen

Bilder: Michael Geselka

Einladungsflyer

Flyer Runkschen schnitzen

PDF Flyer Runkschen-Laternen 2016

Berichte im Medienarchiv

Datum Quelle Beschreibung
10.11.2016 HNA Ausgabe Hofgeismar Runkschen für St. Martin
Rübenbrauch neu ausgegraben - Runkschen-Laternen zum 1150-jährigen Dorfjubiläum - Morgen Umzug